MENÜ

Der Stand der Dinge

Läufer liefen schon immer, um neue Wege zu finden. Das wollen wir auch. In dieser speziellen Zeit bedeutet das für uns als Veranstalter, unsere Läufe neu zu erfinden.
Wir haben uns daher entschlossen, keine unserer kommenden Veranstaltungen abzusagen. Vielmehr haben wir viele neue Ideen für eine alternative, coronagerechte Umsetzung entwickelt. Die ersten Tests mit dem digitalen hella hamburg halbmarathon und dem semi-digitalen Spreehafenlauf Veddel sind bereits absolviert. Für die nächsten Läufe haben wir fertige Umsetzungskonzepte mit neuen Ideen und Formaten ausgearbeitet. Diese werden derzeit mit unseren Partnern, Behörden und Dienstleistern abgestimmt.
Daher freuen wir uns, euch neue Laufwege für unsere folgenden Veranstaltungen in Aussicht stellen zu können. Wir werden sie Zug um Zug abstimmen und veröffentlichen.
Die Details und die technische Umsetzung der neuen Wege erfordern noch etwas Herzblut und Fleiß von unserer Seite – und natürlich ungebrochenes Lauftraining von eurer Seite. Für den BARMER Alsterlauf und das Int. Airport Race können wir aber schon verraten: Wir wollen unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und möchten – zum jetzigen Zeitpunkt der Pandemie – keine Massenveranstaltung mit komplexem Hygiene-Konzept veranstalten. Vielmehr wollen wir kreative Lösungen anbieten, um trotzdem vor Ort laufen zu können. Hierfür kümmern wir uns derzeit um eine Ausdehnung des zeitlichen Rahmens, neue innovative Timing-Konzepte, offene Starts und alternative Wettbewerbsformen.
Wir laufen weiter!
Euer BMS-Team

News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH